https://www.lanzarotelive.de/media/topfotos/topfoto-playa-blanca-001.jpg

Surfen

Zum Surfen laden die Strände von Lanzarote ein, sie gehören zu den besten Surfrevieren der Kanaren. Auch den europäischen Vergleich können sie standhalten: Nationale wie internationale Surfmeisterschaften werden hier wegen der guten Bedingungen durchgeführt!

Wellenreiter aber auch Windsurfer suchen und finden auf Lanzarote ihr Glück.

Ob an der Costa Teguise, an der windreichen Ostküste vor dem Club La Santa oder an der Playa de Famara - Profis kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie noch nicht so Erfahrene.

Gleiten und Surfen im Wind

Windsurfer zieht es in den Nordosten, an den längsten Strand der Costa Teguise, die Playa de las Cucharas.

An diesem 700m langen, geschützten Sandstrand wagen sich Anfänger zum ersten Mal aufs Brett, während Geübte an einem vorgelagerten Riff vom Passatwind getragen übers Wasser gleiten.

Wer sein Know How erweitern oder seine Ausrüstung ergänzen möchte, wendet sich am besten an eine der örtlichen Windsurfschulen.

Wellenreiten auf der Insel Lanzarote

Die attraktivsten Spots finden Wellenreiter im Nordenwesten der Insel Lanzarote.

Über knapp 3km erstreckt sich der Strand von La Caleta de Famara, der weit über Lanzarote bekannt ist:

Alljährlich finden hier die Vorausscheidungen zur Europameisterschaft statt!

Eingerahmt von Felsklippen und Dünen lassen sich hier das ganze Jahr über Wellen finden, die das Surferherz begeistern (doch Vorsicht: Strömung!).

Kiteboarding vor Famara und Surfen

So ist es kein Wunder, das sich im Dorf La Caleta de Famara eine Szene trifft, in der Welle und Board die Hauptthemen sind.

Kompetente Beratung, Verleih und Kurse finden Sie in den Surfshops vor Ort.

Wunderbar vom Strand aus beobachten lassen sich seit einiger Zeit Kiteboarder, die in der weiten Famarabucht von Lanzarote hervorragende Bedingungen vorfinden zum Surfen.