https://www.lanzarotelive.de/media/topfotos/topfoto-playa-blanca-001.jpg

Uga (Lanzarote)

Uga in Lanzarotes Süden erinnert an eine Oase in der Wüste. Bekannt ist Uga vor allem für seine Dromedar- oder Kamelfarm. Dromedare ziehen in einer Karawane durch die Straßen, die von weiß getünchten Häusern sowie einigen Agaven, Palmen und Kakteen gesäumt werden.

Zweimal am Tag ist bei Uga ein besonderer Viehtrieb zu sehen: Dromedare, die einhöckrigen Kamele, sind dann auf dem Weg zu ihrer Arbeitsstätte am Rande des Timanfaya Nationalparks.

Sogar durch einen eigens gebauten Kameltunnel wird die Karawane geführt.

Bilder

Kurzbeschreibung

Uga ist der Kamelstandort auf Lanzarote. Eine Oase nahe Yaiza am Nationalpark Timanfaya und der Weinstraße La Geria.

Sehenswürdigkeiten

Kameltouren nahe Uga am Echadero de Camellos

Am Echadero de Camellos starten die kurzen Kamelsafaris durch die vulkanische Landschaft nahe der Montanas del Fuego.

Urlauber können im Rahmen eines solchen Ausritts die Perspektive wechseln und die Timanfaya-Szenerie im gemächlichen Trott vom Rücken eines Dromedares betrachten.

Weißes Dorf am Nationalpark Timanfaya

In Uga selbst bildet die strahlend weiße kleine Kirche den Mittelpunkt des etwa 800-Seelen-Ortes, der durch die Vulkanausbrüche im 18. Jahrhundert weitgehend zerstört wurde. Nach Sonnenuntergang wird die Kirche angeleuchtet und ist besonders dann sehenswert.

Kleine Cafes und Restaurants bieten Besuchern heute nahe der weißen Kirche San Isidro alles für das leibliche Wohl.

Im Hintergrund erheben sich die typischen Vulkankegel der Timanfaya Region in archaisch-karger Lavalandschaft.

Kunst, Wein und Lucha Canaria in Uga

Ein Ziel für Kulturinteressierte könnte das Atelier des Künstlers Pedro Tayo sein, einst Schüler Cesar Manriques. Gourmets stoppen an der Ahumaderia Uga, die Lachs importiert und vor Ort frisch räuchert.

Kulturfans und Gourmets gleichermaßen zieht es auf die Weinstraße Lanzarotes, die ab Uga direkt durch das Unesco-geschützte Weinbaugebiet La Geria führt.

Ein weiteres Stück Kultur wird in Uga gepflegt: die typisch kanarische Ringkampfart Lucha Canaria. Denn aus dem kleinen Dorf stammt ein Ringkämpfer, dessen Erfolge ihn berühmt machten. Die Lucha Canaria ist noch heute ein beliebter Volkssport und wird in der örtlichen Lucha-Canaria-Schule unterrichtet.

Highlights

  • Dromedar-Karawanen
  • strahlend weiße Häuser
  • beleuchtete Kirche San Isidro
  • Kunst
  • Lachsräucherei
  • La Geria Ruta del Vino